Zahlreiche Bestleistungen für hoffnungsvollen Nachwuchs

Zahlreiche Bestleistungen für hoffnungsvollen Nachwuchs

Während am 19.05.2019 die U16 Athletinnen und Athleten bei den Landesmeisterschaften Block in Büdelsdorf um die Titel kämpften, sichteten parallel dazu die Landestrainer schon einmal in den Reihen der U14 Athletinnen und Athleten nach hoffnungsvollem Nachwuchs.

Aus den Reihen des TSV Flintbek machten hier insbesondere die 12jährige Charlotte Münchau und der 13jährige Philipp Schok auf sich aufmerksam. Mit einer persönlichen neuen Bestweite im Weitsprung von 4,68 m und einem 19,32 m Wurf mit dem Diskus präsentierte Charlotte ihren Ehrgeiz und Trainingsfleiß. Im 60 m Hürdensprint (10,79 s) sowie im 75 m Flachsprint (10,99 s) ließ sie die Konkurrentinnen des Blocks Wurf ebenfalls hinter sich, so dass sie am Ende ganz oben auf dem Siegerpodest stand – mit insgesamt starken 2.184 Punkten.

Nachdem Phillip im Weitsprung und über die Hürden die Aufregung anzumerken war und er hier leider nicht an seine üblichen Leistungen anknüpfen konnte, zeigte er jedoch über die 75 m, dass auch kleiner gewachsene Athleten durchaus schnell sein können. Mit 10,72 s ließ er die wesentlich größere Konkurrenz locker hinter sich. Sein Diskus landete nach 19,82 m im Rasengrün. Auch dies eine gute Leistung dafür, dass das Diskustraining für ihn gerade erst richtig anläuft. Mit 1.868 Punkten erkämpfte sich Philipp am Ende den 3. Platz im Block Wurf.

In der U16 erreichte Hauke Trost im Block Lauf den 2. Platz mit 2.151 Punkten – nur 5 Punkte hinter dem Landesmeister. Auch er erreichte drei neue Bestleistungen über die 100 m, über die Hürden und im Ballwurf. Josefine Schäkel lief die 100 m erstmals unter 14 s und warf mit dem Speer eine hervorragende Weite von 27,86 m, während sie sich jedoch im Weitsprung und über die Hürden erkältungsgeschwächt der Konkurrenz unterordnen musste.

Ein erfolgreicher Wettkampftag im Eiderstadion bei besten Wetterbedingungen.