• Aktuelles

Medaillenregen in Flintbek

Am Sonntag, den 4. September fanden in Flintbek die Kreismeisterschaften (KM) der Kinder U10 und U12 im Mehrkampf und über die 800m statt. Kurzfristig hatte der Austragungsort von Gettorf verlegt werden müssen. Die Fußballer des TSV haben es möglich gemacht, denn sie konnten auf eine andere Spielstätte ausweichen. Außerdem war während der Sommerferien der Sportplatz am Eiderkamp nicht nur gereinigt, auch die Bahnmarkierungen waren erneuert worden und strahlen seitdem wieder in leuchtendem Weiß.

Bereits um 8:30 Uhr waren die ersten Helfer auf dem Platz und gingen tatkräftig ans Werk. Allem voran musste die Weitsprunggrube nach den langen Wochen der Trockenheit für den Wettkampf „fit“ gemacht werden. Mit diversen, Gartenschläuchen, Gießkannen und Martins Muskelkraft war dann rechtzeitig um 11:00 Uhr nicht nur die Weitsprunggrube perfekt vorbereitet.

Mit 32 Meldungen war der TSV Flintbek zahlenmäßig wieder einmal gut vertreten. Und mit fünf Kreismeistertiteln, fünf Silberrängen und siebenmal Bronze strahlte der Nachwuchs bei der abschließenden Siegerehrung mit der Sonne um die Wette.

In einem spannenden Wettkampf überzeugte Ana Baltaretu bei den Mädchen der W11. Mit gleich drei persönlichen Bestleistungen (8,33s über 50m, 29,50m im Ballwurf und 4,00m im Weitsprung) war ihr der Sieg im Dreikampf nicht zu nehmen. Lilly Schneede sicherte sich den zweiten Platz mit nur einem Punkt Vorsprung vor der starken Konkurrentin aus Dänischenhagen. Kaja Dethlefsen (W10), Lotta Brederek (W9) und Alva Plendl (W8) konnten sich im Dreikampf jeweils eine Bronzemedaille sichern.

Und auch bei den Jungs lief es gut: Titus Banck (M8) und Ole Borchardt (M10) landeten im Mehrkampf jeweils auf dem Silberrang, Josse Werbing (M8) und Max Finkeißen (M9) freuten sich über Bronze.

Ordentlich „Dampf im Kessel“ war dann bei den abschließenden 800m-Rennen. Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als der Nachwuchs auf die zweifache Stadionrunde ging. Vom ersten bis zum letzten Meter wurde um die Platzierungen gekämpft: Ole Borchard (M10) lief in 2:56,57min. persönlich Bestzeit und freute sich über den ersten Platz, genauso wie Max Finkeisen (M9), der mit seinem Start-Ziel-Sieg und einer Zeit von 2:57,47min. alle überraschte.

Ebenfalls Gold über die 800m holten sich Ana Margarete Seyda (W8) und Lotta Brederek (W9), Jonna Lüthje (W9) wurde Zweite. Auch die Mädchen der W11 zeigten sich zufrieden: Lilly Schneede lief in 3:00,31min. zu Silber, Felina Girolami schaffte es in 3:03,81 zu Bronze.

Glückwunsch allen Teilnehmern, die in den letzten Wochen fleißig trainiert und bei den Kreismeisterschaften ihr Bestes gegeben haben und vor allem an die Allerjüngsten, die sich getraut haben: Gut gemacht!!!

Weitere News

Leichtathletik

Jungs, wo seid ihr?!

Wir suchen euch, Jungs ab 10 Jahre, in der Leichtathletik des TSV Flintbek. Wir möchten

TSV Flintbek U11
Fußball

Fußball: Jugendtrainer gesucht!

Die Saison hat bereits begonnen! Aber für unsere strukturierte und leidenschaftliche Jugendabteilung suchen wir immer

Diese Webseite verwendet Cookies.