• Aktuelles
Bärenstakes Team des TSV Flintbek beim Mannschaftscup 2002

Mannschaftscup: Grandioser Saisonabschluss

Am 18. September war es wieder so weit: Die Landesmeisterschaften im Mannschaftscup standen zum Abschluss der langen Saison im Wettkampfkalender der Flintbeker Leichtathleten.

Klar war, dass eine Mannschaft gemeldet werden wird, aber nach den guten Leistungen, die die Mädels der weiblichen U12 bei den Kreismeisterschaften in Flintbek vor zwei Wochen gezeigt hatten, war auch klar, dass ein zweites Team an den Start gehen wird. Ein Novum, denn in den vergangenen Jahren war es oft fraglich, ob überhaupt eine Mannschaft zustande kommt.

Hochmotiviert reisten also die neun Mädels der Flintbeker Leichtathleten nach Büdelsdorf: Team Flintbek I mit Ana Baltaretu, Kaja Dethlefsen und Lilly und Tula Schneede und Flintbek II mit Feline Girolami, Milda Haase, Stella Jarchow, Leefke Kramer und Alessa Rolfs.

Im Mannschaftscup wird zu Beginn des Wettkampfs die 4x50m-Staffel gelaufen. Danach startet jeweils eine Athletin pro Team in einer Disziplin. Für die Platzierungen werden Punkte vergeben. Wer einen Wettbewerb gewinnt, bekommt die meisten Punkte, der Zweitplatzieren bekommt einen Punkt weniger, der Drittplatzierte wiederum einen Punkt weniger usw.

Am Ende des Wettkampftages werden alle Ergebnisse addiert und das Team mit den meisten Punkten gewinnt. In der Altersklasse der WU12 waren 12 Teams am Start und am Ende des Tages konnten die Flintbeker mit ihren Ergebnissen zufrieden sein: Die Plätze Zwei und Fünf waren für die Mädels herausgesprungen – Wahnsinn!

Von der ersten bis zur letzten Disziplin war es spannend: Den Grundstein für die guten Resultate legten die Flintbeker Teams bereits in den Staffelläufen. Die Wechsel, die in der Woche zuvor noch einmal intensiv trainiert worden waren, haben perfekt funktioniert. Mit 30,84 Sek. (Flintbek I) und 31,51 Sek. (Flintbek II) hatten sie hinter dem starken Team des SC Rönnau die schnellsten Zeiten zu verbuchen. Und nachdem Ana den 80g Ball auf 34,50m geworfen hatte, lag die erste Mannschaft der Flintbeker sogar in Führung, das zweite Flintbeker Team war auf Position drei – unglaublich!

Nach dem Ballwurf stand der 50m-Sprint im Zeitplan. Tula (8,25 Sek.) und Alessa (8,46 Sek.) sammelten mit ihren schnellen Zeiten und guten Platzierungen wertvolle Punkte für ihre Teams.

Im Weitsprung konnten Kaja und Milda weitere wichtige Punkte einstreichen. Vor den abschließenden 800m war für die beiden Flintbeker Teams noch alles drin.

Das Rennen startete extrem schnell, aber sowohl Lilly (2:59,80 Min.) als auch Feline (3:01,70 Min.) konnten das Tempo gut mitlaufen und freuten sich am Ende des langen Wettkampftages über ihre guten Platzierungen und ihre neuen persönlichen Bestleistungen.

Der SC Rönnau war diesmal nicht zu schlagen, aber mit deutlichem Abstand sicherte sich das Team Flintbek I vor dem Rendsburger TSV den Silberrang und Flintbek II verpasste mit nur drei Punkten Rückstand einen Podestplatz und landete auf einem sehr guten fünften Rang.

Neun tolle Mädchen haben in zwei klasse Teams alles gegeben und vor allem eins gezeigt: Teamgeist! Glückwunsch und – weiter so!

Weitere News

Leichtathletik

Jungs, wo seid ihr?!

Wir suchen euch, Jungs ab 10 Jahre, in der Leichtathletik des TSV Flintbek. Wir möchten

TSV Flintbek U11
Fußball

Fußball: Jugendtrainer gesucht!

Die Saison hat bereits begonnen! Aber für unsere strukturierte und leidenschaftliche Jugendabteilung suchen wir immer

Leichtathletik

Medaillenregen in Flintbek

Am Sonntag, den 4. September fanden in Flintbek die Kreismeisterschaften (KM) der Kinder U10 und

Diese Webseite verwendet Cookies.