• Aktuelles
  • 75 Jahre
Kein-Kind-ohne-Sport-BotschafterInnen
Sportjugend Schleswig-Holstein zeichnet Melanie Langowski (unten links) vom TSV Flintbek aus (Quelle: Sportjugend Schleswig-Holstein)

Kein Kind ohne Sport: Melanie Langowski wird Botschafterin

Im Rahmen des Online-Forums „Kein Kind ohne Sport!“ zeichnete Marion Blasig, stellvertretende Vorsitzende der Sportjugend Schleswig-Holstein, Melanie Langowski (TSV Flintbek), Kirsten Schmidt (TuS Esingen) und Julia Thurm (Kieler MTV) zu Botschafterinnen für die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ aus.

Um das besondere Engagement dieser drei Frauen im Kinder- und Jugendsport zu würdigen, wurden ihnen die Ernennungs-Urkunden sowie die Botschafterinnen-Poloshirts virtuell verliehen. Natürlich müssen die Engagierten aber nicht gänzlich darauf verzichten. Stattdessen werden ihnen diese Utensilien, die sie direkt als Botschafterinnen identifizieren, nun in diesen besonderen Zeiten postalisch zugestellt.

„Mit Melanie Langowski, Kirsten Schmidt und Julia Thurm zeichnen wir drei engagierte Frauen aus, die sich mit vollem Einsatz um den Kinder- und Jugendsport in ihren Vereinen verdient machen. Auch während der Corona-Krise haben sie sich von Beginn an dafür eingesetzt, die jungen Menschen in ihrer örtlichen Umgebung weiterhin in Bewegung zu bringen und ihnen über digitale Wege sportliche Erlebnisse zu ermöglichen.“, würdigte die stellvertretende Sportjugend-Vorsitzende Marion Blasig die drei neuen Botschafterinnen im Rahmen ihrer Laudatio.

Die sjsh und die Schleswig-Holstein Netz AG verfolgen grundsätzlich das Ziel, möglichst allen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an Angeboten des organisierten Sports zu ermöglichen. Ohne Menschen, die sich in ihrer Freizeit dafür engagieren, wäre es aber nicht realisierbar. Um auf die Arbeit dieser Engagierten aufmerksam zu machen und ihnen zu danken, wurde die Idee der Ernennung von Botschafterinnen und Botschaftern für die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ entwickelt.

Melanie Langowski ist beim TSV Flintbek als Spartenleiterin für den Bereich Gymnastik und Turnen verantwortlich. Dort zeichnet sie neben den regulären Sportangeboten immer wieder auch für besondere Veranstaltungen verantwortlich, beispielsweise ein Kinderfaschingsfest oder eine Jugenddisco zu Beginn des Jahres. Darüber hinaus bringt sich Melanie Langowski als Übungsleiterin von Kinderturngruppen für verschiedene Altersklassen aktiv in die Vereinsarbeit ein. Um ihren kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch während des coronabedingten Lockdowns sportliche Bewegungsmöglichkeiten zu bieten, rief sie ein digitales Kinderturnangebot beim TSV Flintbek ins Leben.

Kirsten Schmidt engagierte sich über viele Jahre als Trainerin in der Handballabteilung des TuS Esingen. Geleitet hat sie dort unter anderem die Mannschaft der Minis, in der sie den Jüngsten des Vereins das Handballspielen beibrachte. Parallel zu den regulären Trainingsangeboten beteiligte sie sich auch an der Organisation von speziellen Aktionen, war so zum Beispiel mitverantwortlich für den Tag des Handballs an einer Schule in Tornesch. Als dann im Zuge der Corona-Pandemie die sportlichen Aktivitäten im Verein unterbrochen werden mussten, brachte Kirsten Schmidt das Training und hilfreiche Übungen mit einem Handball-Newsletter einfach auf digitalem Wege in die Kinderzimmer.

Julia Thurm bekleidet beim Kieler MTV das Amt der Abteilungsleiterin für Tanzen und Cheerleading. Parallel dazu trainiert sie außerdem mehrere Kindertanzgruppen wie die Dance Minis und die Dance Kids. Auch die Hip Hop-Angebote des KMTV finden unter ihrer Regie statt. Neben den sportlichen Aspekten ist es ihr besonders wichtig, das Körpergefühl der Kinder und Jugendlichen zu fördern und deren Persönlichkeit nachhaltig zu stärken. Deshalb war es für Julia Thurm sofort selbstverständlich, sich aktiv an den neu geschaffenen Online-Angeboten des Vereins zu beteiligen, um dort die Kinder und Jugendlichen aus ihren Gruppen mit digitalen Tanzangeboten zu begeistern.

Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete, landesweite Informations- und Vernetzungskampagne. Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 steht sie unter der Schirmherrschaft des schleswig-holsteinischen Innenministeriums. Mit der Initiative sollen Sportvereine zum Aufbau regionaler Projekte motiviert werden, um mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in den organisierten Sport zu ermöglichen. Ebenso spielt die Wertschätzung für die Engagierten in den jeweiligen Vereinen und Verbänden eine zentrale Rolle. Deshalb ist das von der Schleswig-Holstein Netz AG geförderte Netzwerk der Botschafterinnen und Botschafter ein wichtiger Baustein unter dem Dach der Initiative „Kein Kind ohne Sport!“.

Quelle: Sportjugend Schleswig-Holstein

Weitere News

Sportplatz am Eiderkamp - Flintbek
Aktuelles

Sportanlagen in Flintbek gesperrt

Liebe Vereinsmitglieder/innen, die Gemeinde Flintbek hat mit sofortiger Wirkung sämtliche Sportanlagen in Flintbek gesperrt –

Fußball

Hygienekonzept – Fußball

Das vorliegende Konzept gilt für die Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs für den TSV Flintbek

Diese Webseite verwendet Cookies.