• Aktuelles

Dein Tag im TSV Flintbek!

Unter diesem Motto stand ein Samstagvormittag im November für alle TrainerInnen, BetreuerInnen und Ehrenamtliche, die sich in unserem Verein engagieren.

Mit derzeit 1641 Mitgliedern sind wir der größte Verein im Ort. Bei uns gibt es  Sport für jede und jeden und auf unterschiedlichen Leistungsniveaus. An jedem Tag in der Woche bieten engagierte TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen ein abwechslungsreiches Trainingsangebot und darüber hinaus betreuen sie an Wochenenden oft noch ihre Athleten bei Wettkämpfen und anderen Veranstaltungen. Das alles geht nur, weil der TSV Flintbek viele ehrenamtliche TrainerInnen, ÜbungsleiterInnen, Vorstände und Helfende hat.

In den letzten Jahren ohne Bürger- und Sportzentrum und während der Pandemie kam sehr vieles zu kurz. Mit Corona haben sich viele Rahmenbedingungen verändert. Kontakte untereinander wurden auf ein Minimum begrenzt. Abstandsgebote und sogar Sportverbote waren auch für uns neu und dennoch hat jeder für seinen Sport eine Möglichkeit gesucht. Viele kreative Ideen wurden umgesetzt und so ging der Sport trotz widriger Umstände auch unter der Pandemie weiter.

Was wäre der TSV Flintbek ohne seine vielen Ehrenamtlichen?!

Und wer sind diese vielen Menschen? Jeder ist mit seinem Sport beschäftigt und die wenigen Gelegenheiten, die sich zu einem spartenübergreifenden Austausch bieten, sind in der Pandemie erst recht ausgefallen.

Dies war die Motivation für „DEIN Tag im TSV Flintbek“ – endlich mal wieder zusammenzukommen, gemeinsam Spaß haben, Kontakte knüpfen und sich in entspannter Atmosphäre austauschen. DEIN Tag – war ein Tag an dem die vielen Ehrenamtlichen des TSV Flintbek genießen durften. Sportlicher Spaß mit kleinen Wettkämpfen und netten Gesprächen.

Die Gruppen wurden mit Hilfe kleiner Rechenaufgaben, die zu lösen waren, ermittelt. So entstanden 4 Teams in denen ehrenamtliches Urgestein gemeinsam mit frischgebackenen Übungsleitern und VertreterInnen verschiedenster Sparten alles für den gemeinsamen Erfolg gaben. Gemeinsam mussten Brücken gebaut und Flaschen zu Fall gebracht werden, es mussten dicke Klopper transportiert werden und ein Weg unter erschwerten Bedingungen gemeinsam gegangen werden. Am Ende kam es darauf an, dass alle das gleiche Ziel treffen.

Die Siegerehrung fand bei Hot Dogs, Kuchen und Punsch statt:

Den Sieg trug das Team „45“ mit Andrea, Ute (beide Kegeln), Sandra (Tanzen), Natalia (Gymnastik), Martin (Leichtathletik) und Arno (Tischtennis) davon. Dicht auf den Fersen war das „Team Gut Holz!“ mit Greta, Lilli (beide Kegeln), Peter (Fußball), Susi (Turnen), Andreas (Vorstand) und Oli (Tischtennis). Den dritten Platz belegte „Die Wilde 8“ mit Gisela (Wandern), Meinhard (Vorstand), Svenja (Aerobic und Leichtathletik), Sabine (Yoga), Ingo (Fußball) und Edeltraud (Gymnastik). Etwas abgeschlagen, aber dennoch erfolgreich war das Team „Sixpack“ mit Micha (Fußball), Lilo (Vorstand), Andreas (Tanzen), Mirja (Volleyball) und Nils (Tischtennis).

Im Anschluss gab es noch viel Zeit zum Austausch und Klönen. Es war ein schöner Tag. Da alle, die ehrenamtlich tätig sind wissen, was es heißt, für andere etwas auf die Beine zu stellen, habt ihr uns – Melli und Maike – während der Veranstaltung und beim Aufräumen super unterstützt, so dass wir der Meinung sind: das machen wir wieder! Und vielleicht sind dann beim nächsten Mal auch diejenigen dabei, die diesmal keine Zeit hatten oder sich nicht getraut haben.

Weitere News

Leichtathletik

Leichtathletik-Trainer gesucht!

Du möchtest, dass dein (Enkel-)Kind Sport macht, stößt aber überall auf Wartelisten?Du findest, es sollte

Diese Webseite verwendet Cookies.