Jiu-Jitsu / Karate

Das Jiu-Jitsu ist eine der ältesten Kampfkünste Japans, die auf eine sehr bewegte und vielschichtige Geschichte zurückblicken kann.

Entstanden im Dunkel der Geschichte, verfeinert und kultiviert von den japanischen Samurai, lange Zeit untrennbar mit dem Judo verbunden und heute fester Bestandteil der Ausbildung von Polizei, Grenzschutz, Zoll, Vollzugsbeamten und vielen mehr weltweit, gilt es als Vater des Judo, Aikido, Ju-Jutsu und unzähliger anderer Stilrichtungen des Budo (= Oberbegriff für Kampfkunst und -sport).

Was ist Jiu-Jitsu?

In erster Linie ist das Jiu-Jitsu eine waffenlose Selbstverteidigungskunst, d.h. der Verteidiger wehrt sich ohne Hilfsmittel gegen unterschiedlichste Angriffe, wobei diese sowohl von einem unbewaffneten, bewaffneten oder auch mehreren Gegnern ausgehen können. Ziel dabei ist es, den oder die Angreifer im Rahmen der gesetzlichen Richtlinien und ohne ihm unnötigen Schaden zuzufügen, unter die eigene Kontrolle zu bringen oder ihn soweit kampfunfähig zu machen, dass keine weitere unmittelbare Gefahr von ihm ausgeht. Dieser Grundsatz des “Fair Play” auch in Gefahrensituationen brachte dem Jiu-Jitsu den Beinamen “Gentlemen’s art” ein.

Da diese Ausrichtung jedoch sehr einseitig wäre, besteht ein umfangreiches sportliches Programm, so dass die Jiu-Jitsuka ihr Tätigkeitsfeld frei wählen und immer wieder ändern können.

Trainingszeiten

Jiu-Jitsu

Kinder und Jugendliche

Erwachsene

Karate

Minikarate


Kidskarate

Weitere Informationen bekommt Ihr auf der Website der Jiu-Jitsu-Sparte.

Kontakt

Trainer (Jiu-Jitsu) / Spartenleiter

Burkhard Dunkelmann

  • 0170/3829936

Trainer/in (Karate)

Sabine und Matthias Kolodziej

  • 0173/7708237